• Charlotte Regner

Ausrichtung

Es scheint, als wäre unsere Welt mehr und mehr in Unordnung. Es scheint, als würden mehr und mehr Systeme an ihre Grenzen kommen. Es scheint, als würden wir in einer hohen Geschwindigkeit auf eine Zeit zusteuern, in der wir selbst unsere Lebensgrundlage neu überdenken müssen. Es scheint, als wären wir uns mehr und mehr sicher, dass Vieles in Zukunft nicht mehr sicher ist.

Jeder Mensch nimmt diese Veränderung unterschiedlich wahr. Manche haben das Gefühl, als befänden sie sich gleichzeitig wie in einer Art Vakuum, einem Stillstand. Vielleicht, weil einen die Geschwindigkeit des Wandels überholt hat, man selbst "verharrt", auch in der Hoffnung, dass sich alles wieder von selbst einfindet. Manche empfinden die Veränderung wie die Fahrt eines Schiffes, das in hohem Tempo auf einen Eisberg zusteuert.


Jeder Einzelne von uns ist Teil dieser Veränderung: Durch unsere Entscheidungen und Handlungen, wie wir mit uns selbst, wie wir mit anderen, die in Angst um ihre Existenz, ihre Lebensgrundlage sind, mit unseren Kindern, den Tieren und unserem Lebensraum umgehen. Je besser wir für uns selbst sorgen, je mehr wir Dinge tun, die uns Freude machen, je mehr wir uns danach ausrichten, wohin es uns wirklich innerlich beruflich oder auch räumlich zieht, desto deutlicher werden wir spüren, dass es jetzt genau darum geht: Selbst die Verantwortung für ein in uns wohnendes, friedlicheres und liebevolleres Dasein in die Hand zu nehmen. Ob wir uns bewusst entscheiden, einem Menschen trotz aller Meinungsverschiedenheiten mit Respekt zu begegnen, unseren Kindern wirklich zuzuhören, wie sie diese Zeit des rasanten Umbruchs gerade erleben, unserer Erde zu danken dafür, dass sie uns trotz all unserer massiven Eingriffe trägt und uns immer wieder neu zeigt, dass sie bereit ist zu heilen, wenn wir ihr nur ein wenig Raum dafür geben.


Wenn wir eine ähnliche, von Liebe geprägte Ausrichtung für unsere Zukunft haben, sind wir auf diesem Weg letztlich alle miteinander verbunden. Auch wenn wir unsere gemeinsame, neue Ausrichtung noch nicht kennen. Auch wenn wir uns dabei ab und zu etwas verloren fühlen.


Wir sind nicht allein. Niemand ist wirklich allein.













Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sehen, was ist.

Verbindung